Übersetzung

Eine ellenlange Gesamtübersetzung wird der Z 750 attestiert. Zu Recht angesichts einer theoretischen Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h, der real erreichbare 230 km/h gegenüberstehen. Wer sich mit einem DEKRA- oder TÜV-Prüfer abspricht, kann diese Übersetzung um bis zu acht Prozent kürzen und bekommt dies in den meisten Fällen ohne weitere Messungen und Gutachten eingetragen. Im Fall der Z 750 empfiehlt sich statt des originalen 15er- ein 14er-Kettenritzel von Enuma für 33,30 Euro. Damit verbessert sich der Durchzug von 60 auf 140 km/h im letzten Gang um 0,8, zwischen 140 und 180 noch einmal um 0,9 Sekunden. Der Gewinn an Fahrspaß ist unermesslich. Im direkten Vergleich ergab die Messung des Landstraßenverbrauchs mit der längeren Übersetzung sogar einen geringfügig höheren Wert – ein Messtoleranzen-Paradox, das man vernachlässigen kann. Der Verbrauch bei konstant 130 km/h im sechsten Gang dürfte sich mit der kurzen Über-setzung allerdings deutlich erhöhen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote