Vor der richtigen Einstellung (Archivversion) Vor der richtigen Einstellung

Einiges ist zu checken. Wer versuchen will, sein Set-up zu finden, sollte
nicht gleich wild drauflos klicken und drehen, sondern erst mal prüfen, ob mit seinem Ofen alles in Ordnung ist.
Stimmt der Luftdruck? Korrekte
Angabe steht im Handbuch. Manchmal sprechen die Reifenhersteller andere Empfehlungen aus. Dann ausprobieren, was besser passt.
Laufen alle Teile sauber und leicht? Eine zu fest angezogene untere
Gabelbrücke kann zum Beispiel das Tauchrohr im Standrohr einklemmen. 20 Newtonmeter Anzugskraft reichen in der Regel. Außerdem sollten die
Gabelholme parallel und eben nicht verspannt montiert sein.
Ist das Lenkkopflager korrekt angezogen? Der Lenker muss sich bei entlastetem Vorderrad ohne Kraft hin und her bewegen lassen, darf nicht rasten. Beim Vorschieben und abrupten Bremsen sollte sich mit dem an die Lagerschale gelegten Finger dort kein Spiel feststellen lassen.
Stimmt die Spur? Zwei gerade Latten mittels Gummiband rechts und links des Hinterreifens fixieren und parallel ausrichten. Die beiden Abstände links und rechts des Vorderrads müssten dann identisch sein.
Spiel im Schwingenlager? Axiales Spiel (hin und her entlang der Achse) ist nicht so schlimm, radiales (vertikale und horizontale Bewegung um Mittelpunkt) unter Umständen schon. Bei entlastetem Hinterrad an der Schwinge ruckeln. Auch die Radlager sollten entsprechend überprüft werden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel