www.coerdt.de (Archivversion)

Christian Coerdt sieht die Welt durch eine BMW-Brille, zumindest sehr häufig. Doch er ist auch nicht blind, wenn er die Brille abnimmt, schließlich geschah die frühe Prägung auf Puch Maxi N
Nadeln, Düsen, Reifen, Batterien, Reglertest am Zollenspieker und ein Boxer namens Berta, das sind die Themen

Familienvater, Motorräder – und es passt doch zusammen. Wie, das beschreibt Christian Coerdt auf coerdt.de. Tatsächlich geht es in manchen Beiträgen auch um andere Familienmitglieder. Aber meistens halt um die Maschinen – unter anderem zwei Gespanne, eine Yamaha XJ 600 selig und über die BMW R 100 CS, die er kaufen musste, weil er seinen Freunden ohne Motorrad ungenießbar vorkam. »Bei der Besichtigung musste ich mir sogar die Schuhe ausziehen, als ich in die Garage gehen wollte.« Dazu weitere Anekdoten über die zweiradliche Entwicklungsgeschichte des einstmals hoffnungsfrohen Puch-Treibers.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel