Zwei Antibeschlagmittel im Vergleich (Archivversion) Ausgetrickst

Der Blick durchs Visier ist in der feuchtkalten Jahreszeit oft getrübt. MOTORRAD probierte zwei Antibeschlag-Mittel. Die FogCity-Folie (Held, Telefon 08321/66460) läßt sich von innen in das Visier kleben, falls es nicht zu stark gewölbt ist. Sie verhindert über einen langen Zeitraum wirksam das Anlaufen. Allerdings erhöhen sich nachts die Reflexe durch Gegenlicht. Tagsüber ist die Sicht gut, nur ganz Empfindsame werden minimale Verzerrungen wahrnehmen. Solche Einschränkungen gibt es bei den »Pinlock«-Visieren nicht. Bei denen wird ein beschlagfreies Innenvisier eingesetzt und von zwei Stiften fixiert. Die Visiere gibt es nur für wenige Helme, nämlich Shoei (Schuh, Telefon 06851/89010), FM (Krawehl, Telefon 040/7891940) und Baehr (Telefon 06335/5004). Gegen Beschlagen sind die Pinlock-Visiere ebenfalls nahezu immun. Einziger Nachteil: Bei schlecht abgedichteten Visieren kann Wasser zwischen die beiden Scheiben laufen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote