1.Platz (Archivversion) Yamaha FJR 1300

Die Pflicht hat sie toll gemeistert, was auch zu erwarten war. Dennoch erstaunt der enorme Punkteabstand, vor allem zur Kawasaki. Nun zur Kür. Denn bei allem Lob für das tolle Fahrwerk und den bulligen Vierzylinder, der Leistung und geringe Schadstoffemissionen super kombiniert, ist die FJR 1300 beileibe (oder zum Glück) kein perfektes Motorrad. Der deutlich zu kurz übersetzte fünfte Gang nervt, und ein ABS gibt es bei Yamaha derzeit weder Geld noch für gute Worte zu kaufen – in Bayern schon.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote