24 Stunden – ganz nah 24 Stunden – ganz nah

Eine geballte Ladung Motorradsport, garniert mit
einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm –
dieses Rezept hat die German Speedweek in Oschersleben
zur populärsten Motorradsportveranstaltung in Deutschland nach dem Grand Prix auf dem Sachsenring gemacht. Zum neunten Mal findet die Speedweek dieses Jahr statt (Termine und Zeitplan siehe rechts). Mittelpunkt ist das 24-Stunden-Rennen, der deutsche Lauf zur Endurance-Weltmeisterschaft, der traditionell am Samstagnachmittag um 15 Uhr gestartet wird.
Endurance, das hat etwas mit Ausdauer zu tun. Die wird nicht nur den Fahrern der fest für die Endurance-WM eingeschriebenen Top-Teams und den vielen deutschen Amateurmannschaften abverlangt, die den Start beim Motorrad-Marathon
wagen, sondern auch den Hardcore-Fans. Denn genau
genommen beginnt das Spektakel in der kompakten und sehr übersichtlichen Motorsport Arena Oschersleben bereits am
Mittwoch, den 9. August, wenn die Teams zu Einstellfahrten auf die Piste gehen. Spätestens ab Donnerstag wird es ernst – mit
Qualifikationstrainings für die Rennfahrer, dem Nachttraining der Endurance-WM und der Öffnung der Party-Zone im Infield der Strecke für die Besucher. Und nicht vergessen: Alle Tickets
gelten auch für das Fahrerlager – näher kommen Fans an
Motorradsport auf WM-Niveau nirgends heran.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote