3. Platz (Archivversion) BMW K 1200 RS

Lag es am »teilintegral«, dass es nicht zum vollen Erfolg langt? Nein, sicher nicht, denn das neue Bremssystem ist bis auf die schlechte Dosierbarkeit bei santen Bremsungen ein Gewinn. Genauso wie die optionalen Ausstattungsfeatures. Geht es um lange Reisen, liegt die K 1200 RS ganz weit vorne. Geht es aber um den Fahrspaß auf der Landstraße, ist noch Raum für Verbesserungen. Leichter, stabiler, weniger Lastwechselreaktionen: Das brächte die BMW dem großen Ganzen näher.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote