4. Platz (Archivversion) Triumph Daytona 955i

Zwei Kardinalfehler erschweren der Daytona das Leben auf der Nordschleife. Zum einen die sehr verzögerte Gasannahme. Zum anderen die zu weiche Grundabstimmung der Federelemente. Denn trotz vorhandener Einstellmöglichkeiten kann man das Fahrwerk am schlechtesten an die Strecke anpassen. Ständige Fahrwerksunruhen stören sowohl Lenkpräzision als auch Kurvenstabilität. Und das verzeiht eine Strecke wie die Nordschleife niemanden.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote