A1-Führerschein (Archivversion) Fehlinterpretation

Nach einem Sturz mit ihrer Hyosung GT 125 im Juli 2004 ermittelte die Staatsanwaltschaft Chemnitz gegen die 17-jährige Christine Nitz. Der Grund: Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die auf 80 km/h gedrosselte 125er sei bauartbedingt schneller. Ihr Führer-
schein A1 gelte aber lediglich für Leichtkrafträder, deren »Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit« 80 km/h betrage. Solche Leichtkrafträder existieren jedoch nicht. Denn die Tempo-80-Regelung
gilt nur in Deutschland, wo 125er gedrosselt werden. Sind jetzt alle Jugendlichen, die mit dem A1-Führerschein 125er fahren, Kriminelle? Der Industrie-Verband Motorrad mischte sich ein: »Das Bundes-
verkehrsministerium hat uns zugesagt, die Definition des Begriffs ,Bauart bestimmt’ kurzfristig so zu präzisieren, dass eine derartige Fehlinterpretation des politisch Gewollten nicht mehr möglich sein sollte.“

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote