Abrupt, die Zweite (Archivversion) Abrupt, die Zweite

Die Symptome kannten eingefleischte Suzuki GSX 1300 R-Testfahrer nur zu gut, die Einträge ins Fahrtenbuch der Hayabusa lauteten denn auch gleich: »Kupplung setzt schlagartig und mit metallischem Geräusch ein.« Ende September 1999 (siehe auch Testprotokoll Heft 22/1999) musste die Dauertest-Kandidatin wegen dieses Krankheitsbilds außerplanmäßig in die Werkstatt. Nun, keine 6000 Kilometer später, kränkelte der bärenstarke Sporttourer erneut. Der Grund für die schlechte Dosierbarkeit: die Servoeinheit, welche die Bedienung der Kupplung erleichtern soll. Wenn das Motordrehmoment ansteigt, verstärkt ein Mitnehmer mittels dreier Klauen über Rampen die Anpresskraft der Kupplungslamellen. Weil jedoch die Klauen ausgeschlagen waren klemmte die Servoeinheit ab und an. Die Folge: das abrupte Einsetzen der Kupplung. Suzuki ersetzte die Servoeinheit und die Kupplungsfedern (Materialwert 271,70 Mark) kostenlos auf Garantie.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote