ABS-Vergleich: Preisgünstige gegen teure Version bei BMW und Honda (Archivversion)

Mit beiden Rädern gebremst, erzielen die vier Kandidaten nahezu gleiche Verzögerungswerte, allerdings auf unterschiedliche Weise. Auf trockenem Asphalt gerät das Vorderrad der Honda CBF 600 und der VFR kurzzeitig in geringen Schlupf. Anschließend regeln beide Antiblockiersysteme äußerst sensibel. Deutlich gröber arbeiten die Sys-
teme von BMW, was sich im Fahrverhalten durch ausgeprägte Nickschwingungen bei der F 650 und deutliche Vertikalbewegungen bei der R 1200 GS auswirkt. Allein mit der vorderen Bremse zeigen die Verbundbremsen leichte Vorteile. Nur mit der hinteren
ist die Honda VFR auch dem Teilintegral-
system der R 1200 GS klar überlegen,
könnte bei anderer Bremskraftverteilung – das Fußbremspedal aktiviert nur die mitt-
leren beiden der je drei Bremskolben in
den vorderen Sätteln – noch mehr leisten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote