Alter neuer BMW-Einzylinder Modell F 650 GS wird wieder aufgelegt

Foto: BMW
Totgesagte leben länger – auch bei BMW scheint diese Weisheit zu gelten. Die F 650 GS läuft unter der Bezeichnung G 650 GS wieder vom Band, nur leider nicht für Deutschland. Die GS wird zwar in Berlin produziert, jedoch ausschließlich für die USA, Spanien, Griechenland, Lateinamerika und als Behördenfahrzeug.

Eigentlich wurde der erfolgreiche Einzylinder F 650 GS vom Markt genommen und durch das gleichnamige Modell mit Reihenzweizylinder und 800cm³ ersetzt. Für Deutschland bleibt das auch so, denn laut BMW-Pressesprecher Rudolf Probst würden Einsteiger zweizylindrige Maschinen bevorzugen. Als Alternative blieben somit nach wie vor die Einzylinder-Modelle Xcountry, Xmoto und Xchallenge.
Anzeige
Foto: BMW
Die G 650 GS bleibt im Vergleich zu ihrer Vorgängerin optisch unverändert, ihre Farboptionen beschränken sich auf Tiefschwarz uni und Rot uni. Der Motor kommt statt in silber nun in schwarz und ist mit dem Antrieb der X-Modellreihe identisch. Der Einzylinder wird mit einer „100-Prozent“-Ausstattung angeboten, d.h. ABS, Heizgriffe und Warnblinkanlage sind serienmäßig. Als wählbare Sonderausstattung stehen lediglich Hauptständer und Tieferlegung zur Verfügung.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel