Alternativen von Benelli, MV Agusta und Aprilia (Archivversion)

Die Bühne der 1000er-Supersportler ist nicht nur in den Hauptrollen stark besetzt. Wer es etwas ausgefallener und
individueller mag, findet interessante Alternativen. Soll es partout ein Vierzylinder sein? Bitte schön, die sehr edle MV Agusta F4 1000 R. Mit 174 PS und 21550 Euro ein ebenso starkes
wie kostspieliges Angebot. Wem es auch ein Zylinder weniger
tut, der erhält für 15300 Euro mit der Benelli Tornado Tre 1130 fauchenden Drilling-Sound, 163 PS und ein sehr eigenständiges Konzept. Fast schon ein Klassiker ist die Aprilia RSV 1000 R
Factory. Den 143 PS starken Twin, der in einem von Öhlins-Federelementen geadelten Fahrwerk steckt, gibt es für 15799 Euro.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote