Aprilia RS 250 (Nürburgring-VT) (Archivversion)

In den dreizehn Jahren, in denen ich nicht mehr Motorrad gefahren bin, hat sich eine Menge getan in der Weiterentwicklung. Weniger bei den Motoren. Die waren schon früher kaum schwächer. Aber die Fahrwerke, die sind heute um Lichtjahre weiter. Da wackelt nichts, man braucht kaum Kraft zum Einlenken, und die Bremsen verzögern einfach brachial. Der unglaublich quirligen Kawasaki würde ich den Vorzug geben, wenn das Fahrwerk etwas straffer abgestimmt würde.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote