Aprilia RSV 1000 R Factory (VT) (Archivversion)

Unter dem Strich ist der mächtige Reihenvierer der MV nicht zu schlagen. Aber nur, weil der Benelli-Triple hinsichtlich des miserablen Startverhaltens und der schwergängigen Kupplung patzt. Hinsichtlich Durchzug liegt er sogar vorn, glänzt zudem
mit weicher Gasannahme. Die aberwitzige Geräuschkulisse wird hier nicht bewertet. Insgesamt hinter MV und Benelli, aber auf
vergleichbarem Niveau bewegen sich die beiden V2, wobei der
Ducati-Motor bei den Messwerten vorne liegt, das Getriebe aber
mit sehr langen Wegen wenig Freude bereitete. Beide sind zu
lang übersetzt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote