Aprilia RSV mille (Archivversion) Insider-Interview

? Ist Ihr Beruf als Aprilia-Händler seit der Einführung der RSV mille aufregender geworden? So kann man das sagen, allerdings auch stressiger.? Gibt es bei RSV mille allgemein Ersatzteilprobleme, oder liegt es an speziellen Teilen? Die Lieferquote liegt bei 90 Prozent.? Aber das reicht doch nicht? Natürlich nicht, aber es ist gegenüber den Anfängen um einiges besser geworden. Letztes Jahr kam es allerdings durch eine Systemumstellung im Werk zu speziellen Engpässen.? Ein Beispiel? Der Original-Lenkerstummel rechts. ? Gibt es in Sachen Qualität auch Händlerprobleme? Das will ich, wenn ich die Beschwerden von Mille-Fahrern höre, nicht ausschließen.? Stärken und Schwächen der Mille? Fahrwerk, ab 2001 die Bremsen, hohe Zuverlässigkeit im Alltagsbetrieb, Verarbeitung. Andererseits: starke Leistungsstreuung, Benzin- und Ölverbrauch, Komplikationen bei der Homologation.? Liegt die Leistungsstreuung an mangelnder Qualitätskontrolle im Rotax-Werk? Auch, aber sie taucht in der ABE-Version nur marginal auf, eher im Sportmodus mit offener Airbox, modifiziertem Chip und Schalldämpfer.? Was muss bei Aprilia Italien noch besser werden? Die Kommunikation zwischen Noale und den Niederlassungen und zwischen Händlern und der Presse, allgemein die Vertriebsmängel.? Halten Sie die Modellpolitik für ideal? Ein scharfes Naked Bike wäre den Händlern statt der Futura sicher genehmer gewesen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote