9 Bilder

Aprilia bringt RSV4 Factory mit ABS Max Biaggi stellt den Aprilia-Racer für 2013 vor

In der Superbike-WM ist Aprilia unmittelbar vor dem Saisonfinale klar auf Siegeskurs. Diesen Aufwind nutzen die Italiener, um auf der Intermot stolz die technische Innovation ihres Top-Sportlers RSV4 Factory für 2013 zu präsentieren.

Die RSV4 geht künftig mit einem dreistufig (Rennstrecke, Sport-, Regen-Modus) einstellbaren oder wahlweise ganz abschaltbaren ABS auf die Piste. Kein Geringerer als der voraussichtliche Superbike-Weltmeister 2013, Max Biaggi himself, durfte in Köln die Neuerung verkünden. Äußerlich ist der 2013er-Jahrgang der RSV4 lediglich am geänderten Scheinwerfer und einem anderen Schalldämpfer zu erkennen. Motorseitig soll der V4 um vier PS auf 184 zugelegt haben.

Die gerüchteweise angekündigte neue Aprilia-Reiseenduro Caponord 1200 wollen sich die Italiener offenbar als Neuheiten-Zugpferd für die im November anstehende Heimmesse Eicma in Mailand aufsparen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote