Archie Huang und Jason (Archivversion)

Archie Huang und Jason sind Manager von Ming Ming Aluminium Ltd. Sie plaudern über Kunden wie Triumph und Ducati und Harley-Davidson.

"Unser Unternehmen ist ein wichtiger Zulieferer für Alu-Teile. Den Namen kennt trotzdem keiner außerhalb der Branche. Das Problem haben viele taiwanische Hersteller. Ihnen fehlt die ‚Brand Power’, die Kraft einer bekannten Marke. Den Kontakt zu Triumph haben wir vor fünf Jahren über deren andere taiwanische Zulieferer bekommen. Die haben uns empfohlen. Für den Auftrag haben wir extra eine Röntgenmaschine angeschafft. Wir produzieren nämlich die Teile, aus denen Triumph im eigenen taiwanischen Werk dann Schwingen und Rahmen schweißt. Rund 5000 Stück pro Modell. Um welches es sich dabei handelt, wissen wir nicht, denn wir bekommen nur Nummern, Spezifikationen und Zeichnungen. Auch für Ducati bauen wir Schwingenteile, und wenn alles gut läuft, kooperieren wir demnächst mit BMW und noch stärker mit Harley-Davidson. Mit denen haben wir uns während der Messe unterhalten. Für Harley ist Taiwan ja nichts Neues. Die beziehen ja schon jetzt rund 70 Prozent ihrer Teile von der Insel.“

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel