37 Bilder

Suzuki DR 650 SE aus dem Dia-Archiv gefischt Allround-Enduro für alle Situationen

Die 1996 erschienene Suzuki DR 650 SE gehört zu den Motorrädern, die seinerzeit sowohl auf der Straße als auch im Gelände eine gute Figur machten. MOTORRAD hat die schönsten Bilder der Allround-Enduro aus dem Dia-Archiv gefischt.

Ihr für damalige Verhältnisse akzeptables Gewicht und die langen Federwege waren für das tolle Fahrgefühl auf Straßen und im Gelände verantwortlich. Dank der schmalen und weit vor reichenden Sitzbank und der tollen Sitzposition ließ und lässt sich die Allround-Enduro auch heute noch auf nahezu jedem Untergrund spielerisch leicht um enge Ecken zirkeln. Auch der standfeste Motor konnte seinerzeit mit ausreichend Schmackes überzeugen. Bemängelt werden kann allerdings damals wie heute der etwas klein geratene Tank der Suzuki DR 650 SE.

Wer sich heute für eine gebrauchte DR 650 SE interessiert, sollte zuerst darauf achten, ob der Motor noch ganz dicht ist. Lecks an den Dichtungen von Zylinderfuß oder Kopfdeckel sowie am Dichtring an der Getriebeausgangswelle (unter dem Deckel vor dem Ritzel) erfordern einen Werkstattaufenthalt. Trotzdem bietet die Suzuki DR 650 SE für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen ein relativ breites Spektrum.

Anzeige
Foto: Herzog
Suzuki DR 650 SE (1996/1997).
Suzuki DR 650 SE (1996/1997).

Technische Daten Suzuki DR 650 SE

Suzuki DR 650 SE

Motor: Luft-/ölgekühlter Einzylinder-Viertaktmotor, 644 cm³, 43 PS (32 kW) bei 6400/min, 54 Nm bei 4800/min, Vergaser, kontaktlose Kondensatorzündung (CDI), keine Abgasreinigung, E-Starter, Fünfganggetriebe, Kettenantrieb

Fahrwerk: Einschleifenrahmen aus Stahlrohr, Telegabel mit Scheibenbremse vorn, Zweiarmschwinge aus Aluprofilen mit Zentralfederbein und Scheibenbremse hinten, Reifengröße vorn 90/90 S 21, hinten 120/90 S 17

Gewicht: 166 kg mit 13 Litern Tankfüllung

0 - 100 km/h: 5,8 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 156 km/h

Verbrauch: 4,1 bis 7,5 Liter/100 km

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote