Armec Molto Giallo (Archivversion) Gelbfieber

Im Januar 1996 hat die Armec Deutschland GmbH in Celle den Vertrieb der Schweizer Edelgespanne aufgenommen. Zum Beweis seines Könnens hat Inhaber Michal Schmidt erstmal eine Guzzi im Stil der V7 von 1992 aufgebaut. Der modifizierte Mille GT-Rahmen trägt einen auf 85 PS getunten 850 Le Mans III-Motor, der Beiwagen stammt vom Armec-Typ Tremola I, die Vorderradaufhängung mit der in Linear-Kugellagern geführten Telegabel samt Anti Dive von Moto-Spezial. Schmidt baut Gespanne nach Wunsch des Kunden, als Antrieb dienen außer Guzzi der Yamaha Vmax- Motor, BMW-Boxer oder der Vierzylinder der Kawasaki Zephyr 750. Telefon 05141/ 93 84 84.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote