Aus dem Testbetrieb (Archivversion) Spar-Modelle

Motorradfahren ist Emotion, ist Leidenschaft. Wer denkt da ans schnöde Geld? Zwangsläufig immer mehr Fahrer, seitdem das Tanken eine herbe Lücke in den Geldbeutel reißt. Gleichwohl erweist sich das Motorrad als kostengünstige Alternative zum Auto. Denn, das zeigen die MOTORRAD-Messwerte, moderne Motorräder verbrauchen im Durchschnitt spürbar weniger als früher. Schon allein deswegen, weil die Euro-3-Abgasnorm zu einer mageren Abstimmung zwingt.
Unter den Top-Ten im Verbrauch finden sich eine Reihe sparsamer Einzylinder-Modelle, aber auch einige Mittelklasse-Zweizylinder. Sogar die 1200 cm³ große Buell zählt mit 4,1 Litern/100 km zu den Besten. Vorn liegen neben der Kawasaki Versys gleich drei BMW-Maschinen. Beim Vergleich mit Angaben aus Auto-Prospekten ist zu beachten, dass nebenstehende Werte keine theoretischen Laborwerte, sondern praxisgerecht auf der MOTORRAD-Testrunde ermittelt wurden. Gt

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote