Aussehen und Preis-Leistungs-Verhältnis Das beste Paket aus Optik und Preis-Leistung schnürt Yamaha

KTM legt in Sachen Ästhetik immens zu, Honda verliert empfindlich, liegt aber immer noch in der Spitzengruppe, KTM allenfalls im unteren Mittelfeld. Neben dem Aussehen gehört das Preis-Leistungs-Verhältnis zu den entscheidenden Kaufkritierien. Spielt die Kohle die erste Geige, ist die Sache klar: Niemand kann hier den Japanern, allen voran Suzuki, das Wasser reichen. Und der Abstand ist riesig. Generell gilt: Einzig die japanischen Hersteller bieten einen Kompromiss aus annehmbarer Optik und akzeptablen Preisen. Meinen die MOTORRAD-Leser. Am deutlichsten klafft die Lücke bei Ducati: schön, aber viel zu teuer. Am engsten liegen die Werte bei Yamaha zusammen. Die erwiesen sich – anders als etwa bei Honda – über die Jahre als stabil.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote