Banquer Superior (Archivversion) Da bist du Brough

Die zwischen 1921 und 1940 gebauten Brough Superior gehören zu den teuersten Klassikern. Die Namensrechte für Brough hat der Engländer Alec Card. Darum taufte der Amerikaner Gwen Banquer seinen mit modernen Komponenten bestückten Nachbau Banquer Superior. Die Maße (Radstand: 1753 Millimeter) entsprechen einer SS 100 aus den 30ern,
den Motor liefert Harley, und der Nachbau der Castle-Vorderradgabel stammt von Paughco. Banquer fertigt die Replika
für etwa 36000 Dollar. Adresse: Gwen Banquer, 2431 SE Morningside Boulevard, Port St. Lucie, Florida 34952, USA.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote