Benelli Tornado TNT: Einzylinder, 125 cm³, 8,2 kW (11 PS) bei 9000/min, 9,6 Nm bei 7000/min, Fünfganggetriebe, Federweg vorn/hinten 120/50 mm, Reifen vorn 120/70-12, hinten 130/70-12, Radstand 1215 mm, Sitzhöhe 780 mm, Gewicht (trocken) 116 kg

Benelli auf der EICMA 2016 Breit gefächert

Das Benelli-Portfolio reicht im Modelljahr 2017 von 125 bis 1131 cm³. Am Stand auf der EICMA war ein 12-Zoll-125erchen mit dem klangvollen (oder großspurigen) Modellnamen Tornado TNT der "große" Star.

Von wegen "italienisch": Die Rechte an der Marke Benelli liegen bei Qianjiang in China; den Deutschland-Vertrieb erledigt die KSR-Group in Österreich, und die URL www.benelli.de liegt beim ehemaligen Importeur und ausgewiesenen Benelli-Dreizylinder-Experten Alex Nolte/Maniac Motors in Nürnberg.

Deutlich geordneter präsentiert sich Benellis Modellprogramm für 2017.

Am unteren Hubraumende steht die Tornado TNT, eine 125er auf 12-Zoll-Reifen, die ein wenig an Hondas Erfolgsknubbel MSX erinnert.

Die Scrambler Leoncino mit 17-Zoll-Gussrädern und ihre Schwester Leoncino Trail mit 19/17-Zoll großen Drahtspeichenrädern bedienen den aktuellen Retro-Trend.

Für Tourenfahrer steckte Benelli den 500-cm³-Zweizylinder in ein Enduro-Chassis und nennt das Modell TRK 502.

Weiterhin verfügbar sind das Naked Bike BN 251 mit 250 cm³ großem Einzylinder sowie BN 600 I bzw. GT, ein Naked Bike und ein Tourensportler mit 600-cm³-Vierzylinder.

Auch das 300er-Zweizylinder-Naked-Bike BN 302 und sein sportlich verkleideter Ableger BN 302 R bleiben im Programm. Das Ende der Hubraum-Fahnenstange markieren TNT R und Tre 1130 K mit dem 1131 cm³ großen Reihen-Drilling.

Motorrad-Neuheiten 2017

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote