Benelli Tornado F1 (Archivversion)

Benelli Tornado F1

Motor: Reihendreizylinder, Bohrung x Hub 85,3 x 52,4 mm, Leistung 103 kW (140 PS) bei 11500/min, Drehmoment 93 Nm bei 8800/min. Fahrwerk: Gitterrohr-/Aluguss-Verbundrahmen, Upside-down-Gabel, 0 46 mm, Zentralfederbein, Reifen 120/70-17 und 190/50-17. Preis: noch nicht bekannt

Seit Jahren schon eilt ihr ein sagenhafter Ruf voraus, aber richtig greifbar war die Dreizylinder-Benelli nie. 2001 soll sie tatsächlich kommen. Im Frühjahr zunächst in einer limitierten Sonderauflage von 150 Stück, im Herbst richtig. Dann wird sich zeigen, ob die eigenwilligen technischen Lösungen wie die Kühleranordnung unter der Sitzbank mit dahinterliegenden Abluftventilatoren oder die Zündfolge von 120 Grad innerhalb einer Kurbelwellenumdrehung wirklich funktionieren. Sollte das der Fall sein, ist die Tornado mit versprochenen 140 PS und 185 Kilogramm Trockengewicht ein echter Knüller.
Anzeige

Benelli Tornado F1 (V) (Archivversion) - BMW R 1150 R

Motor: Zweizylinder-Boxermotor, Bohrung x Hub 101 x 70,5 mm, Leistung 62,5 kW (85 PS) bei 6750/min, Drehmoment 98 Nm bei 5250 /min. Fahrwerk: tragende Motor-Getriebe-Einheit, längslenkergeführte Telegabel, Zentralfederbein, Reifen 120/70-17 und 170/70-17. Preis: noch nicht bekannt
Der neue Roadster R 1150 R hat gegenüber dem Vorgänger nicht nur an Hubraum, sondern auch an Charme gewonnen. Die Bayern beschränkten sich nicht darauf, den Motor aus der Enduro-Schwester zu transplantieren, sondern renovierten das Naked Bike umfassend. Neben dem neuen Outfit spendierten sie leistungsfähigere Bremsen, neue Räder, einen breiteren Hinterreifen und ein überarbeitetes Fahrwerk mit zusätzlichen Einstellmöglichkeiten. Ins optische Konzept des Roadsters passt, dass statt der bisherigen hohen Lenkerhälften nun ein flacherer Rohrlenker zum Einsatz kommt.

Benelli Tornado F1 (V) (Archivversion) - Cagiva Raptor/V-Raptor 650

Motor: 90-Grad-V2, Bohrung x Hub 81 x 62,6 mm, Leistung 54 kW (73 PS) bei 9000/min, Drehmoment 64 Nm bei 7400/min. Fahrwerk: Stahl-Gitterrohrrahmen, Upside-down-Gabel, 0 43 mm, Zentralfederbein, Reifen 120/70-17 und 160/60-17. Preis: noch nicht bekannt
Das Leben kann so einfach sein. Auch für Motorradproduzenten. Man nimmt einen famosen Motor, packt ihn in ein flottes Fahrwerk, garniert das Ganze mit gefälligem Styling, und fertig ist der Hingucker. Was bei der großen Raptor mit dem kräftigen Motor der Suzuki TL 1000 S klappte, exerziert Cagiva nun auch mit dem Antrieb der SV 650 durch. Dass dieser wegen der geänderten Auspuffanlage und modifizierter Gemischaufbereitung auch noch zwei PS hinzugewann, macht die Sache nicht schlechter und treibt die kleine Raptor, die auch als V-Rapor erhältlich ist, mit geänderter Endübersetzung immerhin deutlich über 200 km/h.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote