Bike for Kids (Archivversion)

Die „Bike for Kids“-Initiative hat sich zwei Projekten verschrieben. Die „Hilfe für Tschernobyl-Kinder im Landkreis Cloppenburg“ lädt seit 1993 jedes Jahr zirka 600 Kinder aus Weißrussland, die unter den Spätfolgen der Atomkatastrophe von Tschernobyl leiden, zu einem Ferienaufenthalt nach Cloppenburg ein. Daneben setzt sich die Initiative für den Förderverein krebs- und herzkranker Kinder an der Uniklinik Münster namens „Kleiner Stern“ ein, der kranken Kindern aus mittellosen Familien eine optimale Betreuung in Bereichen finanziert, für die Mittel der Krankenkassen und öffentlichen Haushalte nicht vorgesehen sind. In regelmäßigen Abständen veranstaltet „Bike for Kids“ dafür Motorrad-Benefiztouren durch den Landkreis Cloppenburg und Niedersachsen, bei denen sie jeden Teilnehmer zu einer Spende bittet, oder Sponsoren sucht, die den Fahrern jeden zurückgelegten Tourkilometer vergüten. Auf diese Weise nahm die Initiative in den letzten Jahren jeweils 6000 Euro ein. „Jeder Motorradfahrer hat etwa 7000 Euro unterm Hintern, da sollte auch mal was für einen sozialen Zweck übrig sein“, erklärt Initiator Gregor Müller-Reemts die Idee zu der Initiative; www.bike-for-kids.de.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel