BMW K 1 (GK) (Archivversion)

Undichte Gabeldichtringe und Zylinderkopfdichtungen, Kupplungs- und Getriebedefekte sowie Elektrik-Probleme sorgten für Werkstattaufenthalte. Und trotzdem gilt: insgesamt zuverlässig.

Im Oktober 1992 erstand ich eine K1 mit ABS und mit 13 000 Kilometern. Nach einem Monat stand für mich fest: Die BMW muß weg. Ich inserierte sie mehrmals mit recht wenig Erfolg und fuhr sie weiter. Nach einiger Zeit gewöhnte ich mich so sehr an dieses Motorrad, daß ich es nicht mehr hergeben will. Nach der ersten Saison mußte die Elektronik getauscht werden. Mittlerweile hat die K 1 45 000 Kilometer auf dem Tacho.Franz Schragner, Stadtbergen

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote