BMW K 1200 GT (VT) (Archivversion)

Wieder einmal ist die Bremsdosierung das dunkle
Kapitel der bremskraftunterstützten BMW-Stopper. Das
hatten wir schon deutlich besser, wenn auch nie so gut wie
bei den Honda- und Yamaha-Anlagen, die nicht nur mit
feiner Dosierbarkeit glänzen, sondern auch mit vollintegralen
Bremssystemen. An der reinen Verzögerung hingegen gibt
es wenig zu kritisieren. An den groben Regelintervallen des
BMW-ABS schon. In dieser Beziehung setzt die Honda die
Maßstäbe, während die BMW bei der Schräglagenfreiheit glänzt. Um das Xenon-Licht indes ist es gar nicht so glänzend
bestellt. Und die Honda-Spiegel sitzen zu tief.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote