BMW K 1200 LT (Archivversion)

»Dass man mit der BMW so schnell fahren kann, hätte ich nie geglaubt« staunte Rennfahrer Markus Barth nach dem MOTORRAD-Tourervergleich über 5000 Kilometer kreuz und quer durch Europa. Klar, ein Wetzhobel fürs Schwindligfahren will und kann die fast acht Zentner schwere LT nicht sein. Aber trotz schwelgerischer Ausstattung mit Stereosound, Rückwärtsgang, 120 Litern Stauraum, elektrisch verstellbarer Scheibe und Vollintegral-ABS saust es sich durchaus dynamisch, egal, ob solo oder zu zweit. Auf der Autobahn weht hinter dem monumentalen Kunststoffkleid nur ein laues Lüftchen, und selbst enge Kurven passiert das Trumm präzise. Extras wie Sitzheizung, Tempomat, CD-Wechsler sowie Satellitennavigation degradieren die vorbeiziehende Landschaft allerdings hin und wieder zur Statistin. Im Gegensatz zum Passagier, der vom Heck aus Regie übers Musikprogramm führen kann, während er sich an die beheizbare Rückenlehne kuschelt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote