BMW K 1200 LT: Herbstausfahrt (Archivversion) »die Hölle des Alltags“

Kübelweise Regen, rund 40 Fahrstunden in vier Tagen – trotzdem beklagte niemand Beschwerden am Allerwertesten. Obwohl, der des KTM-Piloten wies eine leichte Rötung auf. Und der ZX-10R-Fahrer jammerte über Handgelenkschmerzen und Nackenprobleme – die supersportliche Sitzposition fordert ihren Tribut. Knieprobleme traten ausgerechnet auf der, so
sollte man meinen, hyperbequemen BMW K 1200 LT auf. Des Fahrers Kommentar: »Der Sattel der K zementiert die Sitzposition. Das wird irgendwann ungemütlich.« Der V-Strom-Fahrer fand den Kniewinkel auf Dauer unangenehm. Und der Buell-
Pilot war hinten feuchter als vorn.
Zurück zur Kernfrage der Geschichte: Mit welchem der fünf Bikes übersteht man die Hölle des Alltags am besten? Unter
extremen Umständen bewährt sich das am wenigsten Extreme. Ein leicht zu handhabendes Motorrad ohne Eigenarten mit ausreichend Wetterschutz, dessen Motor niemanden überfordert, der aber allen Belangen gerecht wird. Und das ist in diesem Feld die Suzuki V-Strom 650. Über deren Optik freilich kann man sich streiten.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote