BMW K 1200 S (Dauertest: 50 000 km) (Archivversion)

Zylinderkopf: Sämtliche Auslassventile sind geringfügig undicht und haben Brandspuren, ebenso die Auslassventilsitze. Laufbild der Nockenwellen und Schlepphebel sehr gut, die Ventilführungen sind alle maßhaltig, die Ventilsitze nur leicht verbreitert.
Zylinder/Kolben: Die Kolben haben sichtbare Laufspuren, ein gleichmäßiges Tragbild und deutliche Ölkohleablagerungen am Boden, das Kolbenspiel bewegt sich am oberen Ende der Betriebstoleranz, zwei Zylinder sind gering-
fügig unrund.
Kurbeltrieb: Der gesamte Kurbeltrieb weist zwar sichtbare Laufspuren auf, alle Lagerspiele liegen aber noch innerhalb der Einbautoleranz.
Kraftübertragung: Das Getriebe zeigt sich in einem sehr guten Zustand, ebenso der Kardanantrieb. Der Kupplungskorb sowie die Mitnehmer der Reibscheiben sind leicht eingeschlagen, jedoch voll funktionstüchtig. Zwei Reibscheiben liegen an der Verschleißgrenze.
Rahmen/Fahrwerk: Die Lackierung des Rahmens macht einen sehr haltbaren Eindruck, ebenso Schwinge und andere Anbauteile. Die Bremsscheiben sind zu 70 Prozent verschlissen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel