BMW K 1200 S im Härtetest (Archivversion)

Wer, was, wann und wo, vor allem aber immer mit der K 1200 S: Die Chronologie von 7177 Test-Kilometern oder zweimal durch Italien plus 304 Runden Nardò in Kurzfassung

Wer, was, wann und wo, vor allem aber immer
mit der K 1200 S: Die Chronologie von 7177 Test-Kilometern oder
zweimal durch Italien
plus 304 Runden
Nardò in Kurzfassung

Wer, was, wann und wo, vor allem aber immer
mit der K 1200 S: Die Chronologie von 7177 Test-Kilometern oder
zweimal durch Italien
plus 304 Runden
Nardò in Kurzfassung
Anzeige

Technische Daten (Archivversion) - BMW K 1200 S

Motor: wassergekühlter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, zwei Ausgleichswellen, je zwei oben liegende, über Zahnräder und Kette getriebene Nockenwellen, vier Ventile pro Zylinder, Einspritzung, geregelter Katalysator, Sechsganggetriebe, Kardan.
Bohrung x Hub 79,0 x 59,0 mm
Hubraum 1157 cm3
Verdichtungsverhältnis 13,0:1
Nennleistung 123 kW (167 PS) bei 10250/min
Max. Drehmoment 130 Nm bei 8250/min

Fahrwerk: Brückenrahmen aus Aluminium, Doppellängslenker aus Aluminium, Zweigelenk-Einarmschwinge aus Aluminium, Zentralfederbein mit Hebelsystem, Doppelscheibenbremse vorn, Ø 320 mm, Vierkolben-Festsättel, Scheibenbremse hinten, Ø 265 mm, Doppelkolben-Schwimmsattel, Verbundbremsanlage, ABS.
Reifen 120/70 ZR 17; 190/50 ZR 17

Maße und Gewichte: Radstand 1571 mm, Sitzhöhe* 825 mm, Gewicht vollgetankt* 254 kg, Zuladung* 196 kg, Tankinhalt 19 Liter.

Gewährleistung zwei Jahre
Farben Blau, Grau, Blau/Weiß, Gelb/Grau
Preis inkl. Nebenkosten 15112 Euro

MOTORRAD-Messungen (Archivversion)

Höchstgeschwindigkeit1 280 km/h

Beschleunigung
0–100 km/h 3,0 sek
0–140 km/h 4,5 sek
0–200 km/h 8,2 sek

Durchzug
60–100 km/h 3,9 sek
100–140 km/h 3,6 sek
140–180 km/h 4,1 sek

Verbrauch im Test 10,34 l/100 km

Fazit (Archivversion)

Natürlich weiß man niemals alles über einen Motor, doch fürs Erste hat der überarbeitete Vierzylinder der K 1200 S seine Zuverlässigkeit unter hoher
Belastung bewiesen.
Nach über 7000 Kilometern im Zeitraffer sind Leistung und Fahrleistungen auf Top-Niveau, es gibt kein Anzeichen für bevorstehenden Ärger. Die Ölana-lyse ergab einen typischen Befund für einen Motor, der zu Anfang des Tests noch kaum eingefahren war und dessen Kupplung im Ölbad läuft: leicht erhöhte, doch unbedenkliche Werte für Aluminium und Eisen. Wegen des relativ
hohen Spritverbrauchs und durch einen Kaltstart unmittelbar vor der Entnahme der Probe wurde das Öl mit Benzin
verdünnt. Es ist deshalb vor der Zeit
reif für einen Wechsel.

Das illustrierte Fahrtenbuch (Archivversion)

Wer, was, wann und wo, vor allem aber immer
mit der K 1200 S: Die Chronologie von 7177 Test-Kilometern oder
zweimal durch Italien
plus 304 Runden
Nardò in Kurzfassung

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote