Motorrad- und Roller-Neuheiten 2012 von BMW C 600 Sport, C 650 GT, R 1200 GS Rallye und G 650 GS Sertao

Für reine Motorradfans vielleicht etwas enttäuschend, für BMW jedoch mutig: Die Bayern präsentierten auf der Mailänder Messe als einzige echte Neuheiten zwei Maxi-Scooter sowie zwei Enduro-Varianten.

Anzeige

Die für den modernen City-Verkehr von morgen konzipierten Modelle C 600 Sport und der eher komfortorientierte C 650 GT werden im Frühjahr 2012 in den Handel kommen. Wie die Motorräder werden beide Roller in Berlin gebaut.

Der C 600 Sport und der C 650 GT, beide mit rollertypischen Automatikgetrieben, basieren auf derselben technischen Basis: Als Antrieb dient ein neu entwickelter 647 Kubikzentimeter großer Zweizylinder-Reihenmotor, der in beiden Versionen 60 PS und 66 Nm Drehmoment haben wird. Als Sekundärtrieb kommt eine gekapselte Kette an zur Einarmschwinge zum Einsatz, vorn arbeitet eine – für Roller dieser Größenordnung ein Novum – Upside-Down-Gabel. Beide haben unter der Sitzbank ein Staufach, das laut BMW genug Platz für zwei Integralhelme bieten soll.

BMW-Motorrad-Chef Hendrik von Kuenheim betonte, dass die Scooter "typische BMW-Produkte" seien, "auch in Sachen Sicherheit und Umwelt." So sei serienmäßiges ABS bei beiden Modellen selbstverständlich. Beim Abgas, so von Kuenheim, würden die neuen Motoren bereits jetzt die erst für die Zukunft durch die EU geforderte neue EU-Abgasnorm Euro 4 erfüllen.

Anzeige
Foto: BMW
BMW G 650 GS Sertão.
BMW G 650 GS Sertão.

Bei den Motorrädern stellte der BMW-Chef in Mailand die G 650 Sertao vor, eine Enduro-Variante mit langen Federwegen (analog zur früheren F 650 GS Dakar) des bekannten G 650 GS-Einzylinder-Modells. Die neue R 1200 GS Rallye ist mit neuen Farben und knallrotem Gitterrohrrahmen eine Design- und Ausstattungs-Variante mit identischer Technik des R 1200 GS-Bestsellers.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel