BMW R 1100 S (Archivversion)

Baujahr 2000/2001

Brauchen einen Boxer, der es mit der R 90 S aufnehmen kann« – so könnte der Entwicklungsauftrag an die BMW-Ingenieure im Vorfeld der R 1100 S gelautet haben. Fakt ist: Mit dem Sportboxer kehrten die Münchner auf die Rennstrecke zurück. Wohlweislich blieben sie aber unter sich und donnerten nur als Vorgruppe im Rahmen des »Boxer-Cups« über das Infield der MotoGP-Läufe. Denn für echtes Zeitenfeilen mit italienischen oder gar japanischen Konkurrenten ist die 1100er wenig geeignet. Zwar gilt die 1998 erschienene Modellreihe mit dem 98 PS starken Vierventil-Boxermotor als potent, vollgetankt kratzt die S allerdings trotz leichten Sportfahrwerks an der Fünf-Zentner-Marke. Fans des Flattwins schätzen des­halb auch mehr dessen Allroundqualitäten. Dazu zählt der saubere Kardanantrieb, ein G-Kat und das (als Extra verfügbare) ABS. So gesehen stand die 1100er doch irgendwie auf der Pole Position.

Fazit
Trotz des Gewichts-Handicaps: Die 247-Kilo-Fuhre schiebt mit Schmackes voran. Für ein Sportmotorrad bietet die S einen komfortablen Platz und hat auf schlechten Wegstrecken die Nase vorn. Doch Handlichkeit ist nicht ihre Stärke.

Stärken und Schwächen
+ Kerniger Boxermotor
+ ABS verfügbar
+ Angebote mit vielen Extras
– Hohes Gewicht
– Wenig Gefühl fürs Vorderrad
– Geräuschvolles Getriebe
Technische Daten
Neupreis 2000: 10967 Euro
Motor: luft-/ölgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor, 1085 cm3, 72 kW (98 PS) bei 7500/min, 97 Nm bei 5800/min, Einspritzung, G-Kat, E-Starter, Sechsganggetriebe, Kardan.
Fahrwerk: Brückenrahmen aus Aluminium, längs-lenkergeführte Telegabel, Zugstufe einstellbar, Zwei­gelenk-Einarmschwinge aus Aluminium, Zentral­-federbein, Federbasis und Zugstufe einstellbar, Dop­pelscheibenbremse vorn, Ø 305 mm, Scheibenbremse hinten, Ø 276 mm, Alu-Gussräder, Reifen 120/70 ZR 17, 170/60 ZR 17.
Messwerte (MOTORRAD 17/1998):
Gewicht vollgetankt 247 kg; Tankinhalt 18 Liter; Höchstgeschwindigkeit 221 km/h; Beschleunigung 0–100 km/h: 3,8 sek; Durchzug 60–140 km/h: 12,4 sek; Verbrauch Landstraße 6,0 l/100 km (Super).

Preise/Angebote
Nach Schwacke werden für den 2000er-Boxer 5250 Euro (61100 km) aufgerufen, 2001er-Modelle rangieren in der Liste bei 5875 Euro (52700 km). Das entspricht ungefähr den Einstiegspreisen. Die meisten Angebote bewegen sich bei leicht darunter liegenden Fahrleistungen im Schnitt rund 500 Euro über den Listenpreisen. Allerdings sind viele Offerten mit zahlreichen Extras aus dem BMW-Zubehör­programm ausgerüstet.

Tests in MOTORRAD*
17/1998 (T), 2/2000 (VT), 9/2004 (GK)

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote