BMW R 1150 GS: Bestseller-Report (Archivversion) »Kawasaki war immer meine Marke“

Dass Frank Nehler Lust am Gestalten hat, sieht man seiner ZR-7 an. Doppelscheinwerfer, Superbikelenker, Karbonschalldämpfer und -Hinterradabdeckung, Miniblinker: Da blieb vieles nicht, wie es war. Bezüglich »seiner« Motorradmarke blieb jedoch auch nach zwölf Jahren Pause alles beim Alten. Kawasaki. »Allein der Sound ist unverkennbar.« Doch nicht nur von den phonetischen Darbietungen ist der 37-jährige Mediengestalter begeistert, sondern auch sonst sehr zufrieden. »Ich bin bisher 12000 Kilometer gefahren. Die ZR-7 ist superhandlich, zuverlässig, hat genug Leistung und eine angenehme Leistungsentfaltung. Auch die Sitzposition ist saugut.« Kein Wunder, dass Freundin Elke ebenfalls von einer Yamaha Virago auf ZR-7 umgestiegen ist. Trotz viel Lob hat Frank auch technisch etwas aufgerüstet. »Die Gabel war mir zu soft, da habe ich Technoflex-Gabelfedern eingebaut. Und die Bremsleitungen sind nun stahlummantelt.« Weiterer Verbesserungsvorschlag: eine hochwertige Rahmenlackierung. An Franks grüner Überzeugung können die kleinen Mängel feilich nichts ändern.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote