BMW R 1150 GS: Bestseller-Report (Archivversion) »Die R 1150 GS war ein logischer Schritt“

»Wenn du heutzutage so einen PS-Hammer fährst, dann kannst du den Lappen gleich weggeben!« Norbert Koch, Fahrlehrer, sorgt sich um seinen Führerschein. Und fährt mittlerweile die zweite GS nach zwei K 1100 LT. Und wilden Jahren auf diversen Big Bikes von Kawasaki. Freilich war die Angst um den Führerschein nicht ausschlaggebend. Mit der ersten GS schon sehr zufrieden, wurde die 1150er im Vergleich zur Vorgängerin nahezu in allen Punkten nochmals verbessert. »Auf der Autobahn senkt der Overdrive die Drehzahl, und auf der Landstraße tut’s fast immer der Fünfte. Dazu ist der Windschutz für meine 1,78 Meter völlig ausreichend, und auch die Sitzposition in der tiefsten Sitzbankstellung ist für mich sehr angenehm. Genau wie der geringe Verbrauch zwischen 5,4 und 6,8 Litern. Außerdem bietet BMW für die GS viele sinnvolle Detaillösungen vom Koffersystem über Heizgriffe und ABS an. Dazu nur alle 10000 Kilometer zum Service und ein hoher Wiederverkaufswert – was will man mehr? Ach ja, einen so tollen Händler, wie ich ihn habe. Auch wenn ich bei den bisher gefahrenen 4000 Kilometern mit meiner GS keinerlei Probleme hatte.“

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote