BMW R 1200 GS (Top-Test) (Archivversion)

R 1200 GS
Plus
O Wirksamer Motorschutz
O Griffige, verzahnte Stahlfußrasten mit
abnehmbarer Gummieinlage
O Gut sortiertes Bordwerkzeug mit allen notwendigen Torx-Schlüsseln
O Hauptständer serienmäßig
O Umfangreiches, hochwertiges Zubehör
O Kaltstart mit elektronischem Choke
O Übersichtliches, digitales Cockpit mit
sämtlichen notwendigen Infos
Minus
O Ungenügender Spritzschutz zwischen Hinterrad und Batterie/Getriebe
O Keine Dämpferverstellung vorn
O Keine Druckstufenverstellung hinten
Fahrwerkseinstellungen
im Test
Federbasis vorn Position 2, Federbasis hinten Standard (solo), ein Ring sichtbar für Soziusbetrieb, Zugstufe solo 2 ½ , 1 ¾ Umdrehungen auf im Soziusbetrieb.
Mängel Im Test
Bremslichtschalter vorn schlecht arrettiert. Kann sich durch Zug am Kabel verdrehen, schaltet dann auf Dauerbremslicht, wodurch das ABS wegen Fehlererkennung aussteigt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote