BMW-Werksbesichtigung vom 13.4 bis 14. April Für Kurzentschlossene: Made in Germany

Foto: BMW
Für alle, die es immer noch nicht wissen: Sämtliche BMW-Motorräder rollen in Berlin-Spandau vom Band. Kurzentschlossene haben nun am Montag, den 14. April, Gelegenheit, sich davon live zu überzeugen, wenn sie sich der 2,5stündigen Werksführung von Almoto-Motorradreisen anschließen.

Grundsätzlich ist dieser Termin als gemeinsame Tour von Dresden nach Berlin über den sehenswerten Spreewald angelegt; daher ist der eigentliche Start bereist am Sonntag,den 13. April in Sachsen. Im Preis von 69 Euro ist die Übernachtung in Berlin eingeschlossen. Mehr Infos unter www.almoto.de. BMW selber bietet mehrmals pro Woche die Möglichkeit, bei der Produktion "made in Germany" live dabei zu sein. Für alle, die noch nie live dabei waren, wie viele Arbeitsschritte und welch ausgeklügelte Logistik notwendig sind, ehe aus einer Vielzahl von Komponenten ein System namens Motorrad entsteht, wird ein solcher Termin sicher ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

Mit rund 2.200 Mitarbeitern gehört das BMW Werk Berlin zu einem der größten industriellen Arbeitgeber in der Hauptstadt. Heute fertigen die Mitarbeiter täglich bis zu 540 Motorräder aus drei Baureihen mit Ein-, Zwei- oder Vierzylindermotor. Insgesamt gilt das Berliner BMW Motorradwerk als eines der modernsten Motorradwerke weltweit.

Infos und ein Anmeldeformular finden sich unter www.bmw-werk-berlin.de.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote