Brennen in Bonneville/USA Burn, Baby, Burn

Zu den BUB Speed Trials bringen die Freaks die heißesten, die schärfsten Geräte mit. Auf dem großen Salzsee in Bonneville/USA treffen sie sich mit nur einem einzigen Ziel: Geschwindigkeit.

Foto: Rösler
Die gleißende Sonne brennt auf der Haut, das trockene Salz knirscht unter den Reifen, und mit dem Flirren der aberwitzigen Hitze wabert die Spannung über die endlose, weiße Fläche. Irgendwo in der
Weite zieht er sich hin, schnurgerade und schwarz vom Gummi, der elf Meilen lange Strip, markiert von zwei grellbunten, kilometerweit sichtbaren Lichtschranken.
Zwischen Sieg und Niederlage liegen oft nur Bruchteile von Sekunden. Oder Minuten. Kommt ganz auf die Klasse an. Denn bei den BUB Speed Trials, die der kalifornische Motorrad-Auspuff-Hersteller Dennis Manning – Spitzname »Big Ugly Bastard« – vor drei Jahren ins Leben gerufen hat, darf so ziemlich jeder versuchen, was sein Gerät hergibt. Wenn es denn ein Motorrad ist. Respektive irgendwie damit zu tun hat.
Während Stromlinienzigarren, an die 1000 PS stark, mit mehr als 550 Sachen über das Salz schießen, nehmen am Vorstart völlig unverbastelte Serienmaschinen Aufstellung. Und unter den Zelten im Fahrerlager schrauben wirre Geister und genialische Tüftler an Vehikeln, die von Waschmaschinenmotoren auf Tempo gebracht werden sollen. Oder von Zweitaktern mit zwei Kubikzentimeter Hubraum, Brennstoff Nitromethan. Oder von antiquierten Seitenventilern, denen qua Kompressor oder Turbolader Druck in die Zylinder gepumpt wird.
Sie alle sind auf der Jagd, auf der Jagd nach der Geschwindigkeit, dem Rekord.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel