8 Bilder

Buell auf der Intermot Buell zeigt 1125 CR

Foto: Merz
Die wichtigste Neuheit auf dem Stand der Harley-Tochter Buell ist die 1125 CR. Sie ist eine Variation des mit einem Rotax-V2 ausgestatteten Sportlers 1125 R der Amerikaner. Markantester Unterschied der CR-Version: der Verzicht auf die Seitenverkleidung bringt die auffälligen seitlichen Hutzen noch stärker zur Geltung. Der Motor wurde von Buell beziehungsweise von Rotax auf mehr Drehmoment getrimmt. Damit soll er, so Buell-Chef Jon Flickinger in Köln, noch agiler auf der Straße sein. Dazu kommt bei der CR noch ein Lenker im "Clubman Style".

Die Entwicklung bei den Buell-Sportlern wirkt sich in Details auch auf die gesammte Buell-Palette aus. Zum Modelljahr 2009 werden alle Buell-Modell mit dem stärkeren Antriebsriemen ausgestattet, der ursprünglich für die 1125 R entwickelt wurde. Buell verspricht dadurch mehr Haltbarkeit und weniger Verschleiß.
Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel