Business Week Echte Kopien

Foto: BusinessWeek
Die Zeitschrift „Business Week“ widmete sich jetzt den Raubkopien bekannter Produkte. Auf dem Titel sind zwei Motorräder abgebildet, aber nur die linke ist eine Honda CG 125, wie sie in Asien verkauft wird. Das rechte Bike stammt aus chinesischer Produktion, gleichzeitig einer der größten Absatzmärkte für gefälschte Waren. Die nachgemachte Honda CG 125 kostet in China rund 300 Dollar, das Original mehr als das Doppelte. Yamaha hat ähnliche Probleme: Fünf Werke in China haben Lizenzverträge, aber rund 50 Firmen sollen Bikes mit der Stimmgabel bauen. Insgesamt wird der Handelswert aller Fälschungen auf rund 388 Milliarden Euro jährlich geschätzt.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel