Cannondale MX 400: Technik (Archivversion) Die Ähnlichkeit ist verblüffend

Wie sich die Off Road-Fraktion der Redaktion eine moderne Enduro vorstellt, hat MOTORRAD bereits in Ausgabe 14/1997 präsentiert. Auch bei der »Enduro 2002« war der gen Steuerkopf gerichtete Einlaßtrakt die zentrale Idee, mit diesem Konzept läßt sich ein moderner Viertakter mit steilen Einlaßkanälen in einem kompakten Chassis unterbringen. MOTORRAD griff damals im Gegensatz zum konventionell aufgebauten Cannondale-Kopf auf das Apfelbeck-Prinzip zurück, bei dem die Einlaßkanäle zwischen den Nockenwellen nach oben gerichtet sind. Die Ansaugwege führen auch in der Enduro 2002 durch den Lenkkopf des Rahmens, allerdings ist der Luftfilter oberhalb des Motors plaziert. Husaberg arbeitet zur Zeit an einer ähnlichen Konstruktion. Die Schweden haben den Zylinder ihres Einzylinders nach hinten gekippt und schaffen so Platz für gerade Ansaugwege. Bisher wird mit einem Vergaser experimentiert, der später einmal durch eine Einspritzanlage ersetzt werden könnte. Der ohc-Motor läuft bereits in Prototypen und ist in einen Brückenrahmen aus Stahl eingebaut.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote