Christini-Allradantrieb Aus eins mach zwei

Foto: Christini
Die US-Firma Christini Technologies hat einen abschaltbaren, mechanischen Allradantrieb für Bikes entwickelt. Wenn am Hinterrad zu hoher Schlupf auftritt, arbeitet das System, wobei die Verteilung des Antriebsmoments zwischen Vorder- und Hinterrad zwischen 50 und 95 Prozent variiert. Vom Antriebsstrang des Bikes führt eine Kette zu einem Winkelgetriebe unter der Sitzbank. Von dort verläuft eine Welle durch ein Rahmenrohr zum Steuerkopf. Zwei gegenläufige Antriebswellen entlang der Gabelholme sorgen für den Vorderradantrieb. Weitere Infos: www. christini.com.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote