Chronik (Archivversion)

1985 Auf Anordnung des Landratsamts Esslingen wird die Neuffener Steige von Mai bis Oktober an Wochenenden und Feiertagen für Motorradfahrer gesperrt.

1987 Die Motorradfreunde Neuffener Steige e.V. werden gegründet. Ziel des Vereins: Zurück­-nahme des Fahrverbots. Das will man durch Pro­test, Aufklärung, juristische Mittel erreichen. Ende April organisieren die Motorradfreunde die erste Protestfahrt und klagen gegen die Ablehnung ihres Widerspruchs gegen die Sperrung.

1988 An der zweiten Demonstrationsfahrt auf der Neuffener Steige nehmen 1400 Motorradfahrer teil. Die Motorradfreunde bieten gemeinsame Ausfahrten und Sicherheitstrainings an.

1989 Das Verwaltungsgericht Stuttgart lehnt die Klage, der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim den Berufungsantrag ab.

1990 Erfolglose Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision vor dem Bundesverwaltungsgericht, das Bundesverfassungsgericht wird eingeschaltet, ebenso erfolglos.

1993 Neue Kläger, zweite Klage: vom Verwal-tungsgericht Stuttgart abschlägig beschieden, die Beschwerde dagegen vor dem Verwaltungs-gerichtshof Mannheim wird ebenfalls abgewiesen.

1994 2500 Motorradfahrer bei der Demo.

1996 Demo mit 3000 Motorradfahrern.

1997 Erneute Klage, das Verfahren zieht sich.

2000 Mündliche Verhandlung, negativer Ausgang, der Verwaltungsgerichtshof lässt keine Berufung zu.

2001 Die Beschwerde vor dem Bundesver-fassungsgericht wird abgeschmettert, ein Gang vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrecht verworfen.

2004 Petition an den Landtag von Baden-Württemberg bleibt ohne Resonanz.

2007 Der Verein löst sich auf, sein Vermögen fließt wohltätigen Zwecken zu. Mittlerweile be-findet sich die Neuffener Steige in einem erbärm-lichen baulichen Zustand: rasen völlig unmöglich.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel