Das Finale (Archivversion)

Welche Maschine ist nun auf der GP-Piste in Bellpuig die schnellste? Für das Finale haben sich die schnellsten Fahrer und die vier Klassensieger qualifiziert. Die Piste ist frisch geschoben, aber über Nacht auch reichlich gewässert. Didi rückt zuerst mit der YZ 250 aus, auf der nach den Trainingsrunden immer noch rutschigen Strecke reicht es nicht für eine Topzeit. Die Viertakt-YZ-F ist dank griffigeren Geläufs sogar schneller. Letztlich kann die 520er-KTM sich durchsetzen. Kaum Wellen oder Löcher, eine Strecke wie eine Autobahn – da zählt eben pure Leistung.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote