Dauertest der MZ 1000 S Eigenbau-Tourer

Fotos: fact
Auf eine folgenreiche Idee kam jüngst Kollege Thomas Schmieder, der die MZ 1000 S für einen größeren Trip in ihre ostdeutsche Heimat nutzen wollte: "Da bauen wir doch schnell ein Paar Koffer dran." Das ist bei der S jedoch nicht vorgesehen, MZ liefert nur ein Softbag-System. MOTORRAD probierte daher einen größeren Umbau, nämlich den Tausch des Rahmenhecks gegen das der demnächst in den Handel kommenden 1000 ST. Deren Rohrkonstruktion ist verstärkt, so dass sie ein Koffersystem nebst Topcase tragen kann. Für den S-Fahrer ist diese Maßnahme wohl kaum empfehlenswert. Zu teuer und selbst bei routiniertem Personal zu zeitaufwendig. Die Schrauben der Halterungen lassen sich nur mit spitzen Fingern und allerlei Tricks in Position bringen. 690 Euro kosten die beiden Krauser-Koffer der ST, für das Topcase sind weitere 245 Euro inklusive Träger fällig.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote