Dauertest-News (Archivversion) Saison-Start

Mit Inspektionen, Reifenwechsel und einem sportlichen Neuzugang startet der Dauertest-Fuhrpark in die neue Saison.

Acht Jahre ist es her, dass MOTORRAD eine Honda Fireblade einem Dauertest über 50000 Kilometer unterzogen hatte. Jetzt ist es an der Zeit für eine Neuauflage dieses Kilometermarathons. Gerade mal einen Kilometer hatte die 2008er-Fireblade auf der Uhr, als sie in die Redaktionstiefgarage einlief. Zurzeit wird sie sorgfältig eingefahren, damit sie ihre Prüfstandsläufe und Fahrleistungs­messungen absolvieren und anschließend der Motor verplombt werden kann.

Mit 43600 Kilometer eilt die Triumph Daytona 675 ihrem Testende entgegen. Die 40000er-Inspektion riss mit neuem Kettenkit und rundum neuen Bremsbelägen ein Loch von 869,15 Euro in die Kasse. Kurz darauf war auch noch ein Satz neuer Pirelli Corsa 3-Reifen fällig, weil sich die 675 mit den erst halb abgefahrenen Dunlop Qualifier unangenehm störrisch benahm. Dagegen fuhr sich die Yamaha R1 deutlich an­genehmer als die schlanke Engländerin, obwohl bei ihr das Restprofil auf den Michelin Pilot Power nur noch zehn Prozent betrug.

Mit Hochdruck arbeitet Redakteur Peter Mayer an der Zwischenbilanz der Suzuki Bandit 1250 S (27100 km). Reifen, Stoß- und Schalldämpfer, Bremsbeläge sowie Fußrastenanlagen stehen auf der Liste. In der nächsten Ausgabe von MOTORRAD wird alles nachzulesen sein.

Und wie lief«s bei den anderen Dauertestern? Während die Ducati 1098 im son-nigen Süden als Referenzmotorrad zum Top-Test der KTM 1190 RC8 diente, erhielt die Harley Road King nach zwei­wöchiger Standzeit endlich ihren neuen Auspuffkrümmer. Die Suzuki M 1800 R fror in Deutschland nur so vor sich hin und zeigte ihren Unmut mit schlechten Kaltlaufeigenschaften. Und der KTM 690 Supermoto wurde zu Ostern (siehe Bild) noch einmal ganz weihnachtlich zumute.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel