11 Bilder
Die Daimler-Tochter Smart stellte dier Roller-Studie "escooter" auf dem Pariser Autosalon 2010 vor.

Der Smart "escooter" kommt 2014 Erster Elektro-Roller von Smart

Mit dem "escooter" erweitert der Autobauer Smart sein Mobilitätskonzept für die Stadt um einen Elektro-Roller. Die Neuentwicklung soll 2014 auf den Markt kommen.

Die Daimler-Tochter Smart stellte die Studie "escooter" erstmals auf dem Pariser Autosalon 2010 vor. Jetzt fiel die Entscheidung, den Elektro-Roller auf den Markt zu bringen. Das gab Dr. Joachim Schmidt von Mercedez-Benz nun im Rahmen eines Händler-Meetings in Davos bekannt.

Den letzten Angaben der "escooter"-Studie zufolge, soll der Roller eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h erreichen und eine Reichweite von bis zu 100 Kilometer besitzen. Ob sich diese Werte auch auf die Serienversion übertragen lassen, ist bislang nicht bekannt. Auf jeden Fall will Smart die Zeit bis zur Markteinführung dazu nutzen, um das Design und die Technik des "escooters" weiterzuentwickeln. Zum angepeilten Preissegment macht der Hersteller noch keine Angaben.

Bereits in diesem Jahr starten zwei andere Elektro-Fahrzeuge von Smart: Das Auto Smart Fortwo Electronic drive und das Elektro-Fahrrad Ebike.


Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel