Derbi Mulhacén Café (Archivversion) Hoch die Tasse

Vier Fragen an Entwickler Klaus Nennewitz: In München zeigte Derbi die Mulhacén 659, auf der Messe in Bologna die Mulhacén Café. Was unterscheidet die beiden? Die Struktur mit dem 48-PS-Einzylinder und dem unten offenen Doppelschleifenrahmen ist gleich, nur eignet
sich die Café mit Straßenreifen und niedrigerem, fast geradem Lenker mehr für reine Asphaltfahrer, während die 659 durchaus
für Offroad-Einsätze gut ist. Wird Derbi beide Motorräder bauen? Das Okay
für die Entwicklung eines
Prototyps haben wir schon
mal. Es sieht gut aus. Wann könnte die Mulhacén kommen? Wenn alles glatt läuft, kommt sie 2006. Kosten dürfte sie deutlich unter 8000 Euro. Welches Modell gefällt Ihnen besser? Die 659. Aber ich bin ein unverbesserlicher Offroad-Fan.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel