Die Motorräder (Honda und Suzuki) (Archivversion)

HONDA CX 500 C
Mit 27 Pferdchen auf Schweizer Passhöhen? Da kam unsere 1981er-Güllepumpe ganz schön ins Schnaufen. Der Fahrer hatte es indes einfach. Für ihn gab es auf der Tour nur zwei Gasgriffstellungen: auf oder zu! Die Quittung folgte an der Tankstelle. Mit knapp sieben Litern war die CX der Schluckspecht im Quartett. Erstaunlich dagegen die Schräglagenfreiheit: Damit war die 500er alles andere als ein Kurvenparker.

SUZUKI GS 500 E
Zugegeben: Die GS hat sich im Gebirge wacker geschlagen. Allerdings passt die Motorcharakteristik nicht für enge Kehren. Unter 7000/min tut sich wenig. Wer bergauf flott unterwegs sein will, muss die Suzuki gnadenlos drehen. Immerhin kamen die Bremsen erstaunlich gut mit den Passabfahrten klar. Außerdem sind Autobahnetappen mit gut 150 km/h Dauertempo bei unter fünf Liter Verbrauch kein Problem.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote